• Primarschule Mikese
  • Primarschule Mikese
  • Primarschule Mikese
  • Primarschule Mikese
  • Primarschule Mikese
  • Primarschule Mikese
  • Primarschule Mikese

Primarschule Mikese

Schulgebäude

Mikese / Tansania

2005

Teuer kann jeder.
In einem anderen Erdteil ein humanitäres Hilfsprojekt zu machen so wie hier eine Primarschule im Landesinneren von Tansania, stellt schon eine ganz eigene Herausforderung dar.
Der Anruf kam zwei Wochen bevor es losging. Dann donnerstags Hinflug, Landung, mehrstündige Autofahrt über unbefestigte Pisten, Begrüßung, dann Schilderung der Aufgabe:
Zu konzipieren: die Schulerweiterung der bestehenden Primarschule – Bestand: ein Schulhaus und ein Werkstattgebäude – zu einer einzügigen Primarschule der Klassen 1 bis 6 mit einer Aula und je einem neuen Schulhaus pro Jahr, entsprechend der Gesamtzahl der Klassenstufen; das Ganze mitten im tansanischen Busch,
Planungsdauer einschließlich Masterplan der Primarschule und allen Bauplänen eines Jahrgangshauses: ein langes Wochenende, ein echter Stegreif also.
Start der Bauarbeiten: am darauffolgenden Montag.
Ausführungszeit: sechs Wochen.
Baukosten: weniger als der Preis zweier Rückflugtickets München – Dar es Salaam.
Besonderes: ganz enge Rahmenbedingungen. Von der Vorgabe der 1-Stein-starken Wanddicke bis hin zu den Fenstergrößen so gut wie alles vorgegeben – Kostenminimierung und Rücksicht auf die örtlichen Produktions- und Lieferbedingungen!
Der größte Spielraum ist im Masterplan genutzt, der eine ringförmige Anordnung um einen zentralen Schulanger vorsieht. Die lebhafte Gliederung der Außenwände der einzelnen Schulbauten zeichnet sie als öffentliche Gebäude aus, die sich aus den Einfachstbauten der weiteren Umgebung ein wenig herausheben und damit den Bildungsanspruch und –auftrag verdeutlichen.
Am Ende ist es schon eine ganz merkwürdige Projekterfahrung, durch das Planen, Arbeiten und Leben mit den afrikanischen Partnern ein Gefühl mitgenommen haben, mehr Hilfe von ihnen erfahren zu haben als selber Hilfe gegeben zu haben – wenn man Hilfe nicht einseitig technisch sondern auch als Hilfe zur Findung und Festigung brauchbarer eigener Wertmaßstäbe versteht.

Ort: Mikese / Tansania
Typus: Schulgebäude
Fertigstellung: 2005
Umbauter Raum: 200 cbm BRI
Bruttogrundfläche: 51 qm BGF
Bauherrin: GIZ Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit e. V.

Leistungen Leathley 2005:
Masterplan Primarschule, Gebäudeplanung Schulhaus