• Sporthalle Marktredwitz
  • Sporthalle Marktredwitz
  • Sporthalle Marktredwitz
  • Sporthalle Marktredwitz

Sporthalle Marktredwitz

Städtebau

Marktredwitz

2012

It fits.
aus dem Preisgerichtsprotokoll:
Bauquartier Kraußold- / Dürnberg- / Martin-Luther-Straße und Neubau einer Einfachsporthalle
Realisierungswettbewerb mit städtebaulichem Ideenteil

Das städtebauliche Gesamtkonzept überzeugt durch die ruhigen und einfachen Ergänzungsbaukörper für das technische Rathaus und die Produktionshalle im Nord-Westen des Wettbewerbsgeländes, durch deren geschickte Anordnung der neue Platz nördlich der Glasschleif städtebaulich ansprechend gefasst wird. Nördlich der Glasschleif schließt eine zweigeschossige Tiefgarage an, die über zwei Zufahrten an die Kraußoldstraße angebunden ist. Das Parkdeck ist begrünt, dient als Vorfeld für die Glasschleif und nimmt gleichzeitig den Verkehrsübungsplatz auf. Die Parkplätze können sowohl von der Fa. Scherdel, der Stadtverwaltung und für Veranstaltungen genutzt werden.
Der Neubau der Sporthalle wird nordwestlich der Städtischen Turnhalle platziert und ist elegant und barrierefrei über die Ebene des Grundschulgeländes erreichbar. Durch den Einbau der Turnhalle in den vorhandenen Hang wird die Geländetopographie geschickt ausgenutzt.
Der Entwurfsverfasser trägt der Bedeutung des Baudenkmals Städtische Turnhalle in hohem Maße Rechnung, indem der Neubau der Sporthalle in dem vorhandenen Hang eingegraben wird und so das nördliche Vorfeld völlig unverbaut bleiben kann.
Über ein Treppenhaus und einen Aufzug ist die neue Sporthalle an die Städtische Turnhalle angebunden. So können Synergieeffekte für beide Einrichtungen erzielt werden.
 Die gewählten Erschließungswege und –formen sowie die Wahl und Anordnung der Baukörper lassen eine hohe Funktionstüchtigkeit erwarten.
Besonders zu erwähnen ist die hohe Gestaltungsqualität der neuen Turnhalle und deren äußerst elegante Einbindung in das Gesamtgelände der Grundschule.
Der gesamte Entwurf ist für die Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Unterhalt im mittleren Bereich anzusiedeln. Die Realisierung ist auch in Abschnitten denkbar.

Ort: Marktredwitz
Typus: Städtebau / Einfachsporthalle
Wettbewerbsentscheidung: 2012 – 1. Preis
Umbauter Raum: 4.816 cbm BRI
Bruttogrundfläche: 988 qm BGF
Auslober + Bauherr: STEWOG mbH Marktredwitz

Leistungen Leathley 2012:
Konzeption und Leitung Wettbewerb für daag
Ausarbeitung Wettbewerb zusammen mit Cristina Binzari und Romy Stahlmann
Modellbau: Heinz Kolaczek