• Studentenwohnheim Landshut
  • Studentenwohnheim Landshut
  • Studentenwohnheim Landshut

Studentenwohnheim Landshut

Studentenwohnheim

Landshut

2012

Kasernenviertel einmal anders.
aus dem Preisgerichtsprotokoll:
Der auf einer mäanderförmigen Struktur basierende Baukörper wird im nordöstlichen Bereich unmittelbar am öffentlichen Straßenraum positioniert. Dadurch wird eine eindeutige Zugangssituation mit klarer Adressbildung geschaffen. Die Hauptbaumasse ist zurückgesetzt zur Ritter-von-Schoch-Straße angeordnet und ermöglicht neben dem Erhalt des Baumbestandes eine verträgliche Anordnung der Wohnbereiche auch zum belasteten
Straßenraum. Zur nordwestlich vorgesehenen Wohnbebauung kann durch die kompakte Gebäudeanordnung eine wirksame Distanzzone situiert werden.

Die Apartments sind entlang einer zentralen Erschließungsachse angeordnet, die Aufenthaltsqualität erwarten lässt und dennoch wirtschaftlich bemessen ist.
Die barrierefreie Zugänglichkeit aller Apartments kann mit nur einem Aufzug effizient gewährleistet werden. Durch die Situierung der Gemeinschaftsbereiche am Straßenraum in Verbindung mit der gewählten Höhendifferenzierung ist eine weitestgehende konfliktfreie Nutzung zu erwarten.
Die Tiefgaragenzufahrt ist optimiert angeordnet und vermeidet Nutzungskonflikte. Die Wohnbereiche sind standardisiert geplant. Die Anordnung der Sanitärgegenstände an einen Installationsstrang pro Apartment ist wirtschaftlich mit minimierter Schallübertragung. Die vorgesehenen Balkonbereiche gewährleisten darüber hinaus eine hohe Wohnqualität.

Die Baukonstruktion in Schotten- und Elementbauweise lässt minimierte Baukosten erwarten. Ebenso ist durch die kompakte Bauweise mit entsprechender vorgeschlagener technischer Ausstattung in Verbindung mit der vorgesehenen temporären Überdachung der Erschließungszone während der Heizperiode eine hohe Energieeffizienz zu erwarten.

Ort: Landshut
Typus: Studentenwohnheim
Wettbewerbsentscheidung: 2012 – 2. Preis
Umbauter Raum: 26.766 cbm BRI
Bruttogrundfläche: 5.228 qm HNF
Auslober + Bauherr: Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz, Regensburg

 

Leistungen Leathley 2012:
Konzeption und Leitung Wettbewerb für daag
Ausarbeitung Wettbewerb zusammen mit Cristina Binzari und Romy Stahlmann
Modellbau: Heinz Kolaczek